Direkt zum Inhalt

Wir sind nicht nur ein engagiertes Team von Pferdetherapeuten und Hufbearbeitern sondern geben auch sehr gerne unser Wissen weiter! 

Wir bieten hierzu verschiedenste Kurse und Vorträge für Interessierte, Pferdebesitzer, Reiter, Therapeuten, Profis und die es werden wollen an. Es besteht die Möglichkeit an einem unserer Kurse in unseren Seminarräumen und Praktikumshöfen teilzunehmen, oder aber uns zu Euch zu holen: gerne bieten wir Euch einen maßgeschneiderten Kurs auf Euer Thema an Eurem Stall. Stellt uns jederzeit einfach eine Anfrage per Email oder Kontaktformular! Wir freuen uns auf Euch!

Themengebiete:

  • Hufgesundheit und -bearbeitung
  • Zahngesundheit
  • Ernährung
  • Anatomie

1In Kooperation mit der Tierheilpraktikerschule bieten wir eine Komplettausbildung zum ganzheitlichen Hufpfleger an. 
Der Kursteilnehmer erlernt alles, um diesen Beruf vollständig ausüben zu können. Er ist mit bestandener Abschlussprüfung in der Lage Hufpflege an sämtlichen Hufen durchzuführen, sowohl an den regelmäßigen „normalen“ Hufen als auch an erkrankten und deformierten Hufen oder bei Stellungsabweichungen und Gangstörungen. Zu seinem Tätigkeitsfeld gehören nicht nur die Bearbeitung der Hufe, sondern auch die Beratung hinsichtlich Erkrankungen welche zum vorgefundenen Hufzustand führen. Ganzheitliche Kenntnisse über Huferkrankungen und damit verbundene Prozesse im Pferdekörper werden intensiv in Theorie und Praxis gelehrt. Ebenso gibt es das Thema Hufschutz. Der Kursteilnehmer erfährt wann Hufschutz erforderlich ist und die Vor- und Nachteile der verschiedenen Hufschutzarten. Es werden auch alle gängigen Hufbearbeitungstheorien besprochen und unter anatomischen Gesichtspunkten durchleuchtet. Als Basis für die Hufbearbeitung wird die F-Balance in Theorie und Praxis gelehrt und geprüft.

 

Es wird der Umgang mit dem Pferd, das Erkennen von Gefahrensituationen und die Unfallverhütung gelehrt und im praktischen Unterricht geübt. Der Teilnehmer erlernt auch alles was er wissen muss, um als Hufpfleger tätig werden zu können. Dabei geht es um gesetzliche Verordnungen und Pflichten, Versicherungen und Existenzgründung.

 

2Der Kursteilnehmer erhält die Möglichkeit, den Ausbildern bei ihrer Arbeit an obligatorischen Mitfahrpraktika über die Schulter zu sehen und im Laufe der Ausbildung auch immer wieder zusammen am Pferd zu arbeiten. Hier wird genauso wie die handwerkliche Hufbearbeitung und das Handling am Pferd, die echte Kundenberatung geübt, um mit viel Sicherheit in den Beruf zu starten. Einen Teil der empfohlenen 50 Mitfahrtage (davon 25 Tage verpflichtend, hiervon 10 Tage bei den Ausbildern) können auch bei selbstgewählten Bearbeitern anderer Hufbearbeitungsrichtungen abgeleistet werden. Die Mitfahrtage werden ab dem ersten praktischen Kurs bis zum Ausbildungsende verteilt abgeleistet. 

 

Die Ausbildung ist berufsbegleitend angelegt und findet vorwiegend am Wochenende statt, Samstag und Sonntag. Die Ausbildung zum ganzheitlichen Hufpfleger besteht aus Theorie- und Praxiskursen, welche auf 2 Jahre verteilt einmal im Monat stattfinden.

 

Der nächstmögliche Beginn ist März 2020, im Januar und Februar finden Infoabende statt.

Für weitere Informationen und Anmeldung meldet Euch jederzeit gerne per Kontaktformular oder Email (fokuspferd@icloud.com) bei uns oder direkt bei der Tierheilpraktikerschule.

Tierheilpraktikerschule Gesunde4Beiner in Wolfratshausen bei München
www.gesunde4beiner.de    info@gesunde4beiner.de

34